Willis Erzhlungen
Willi´s Erzählungen » Weserlied

Weserlied

Weserlied Kommentare deaktiviert für Weserlied

Jetzt wird es aber mal Zeit für unsere „National-Hymne“ – wie sagt unser Bundestrainer Jogi Löw immer – „aber högschde Zeit“…
Text steht da – Musik kommt von den Kaierder Jagdhornbläser – dann mal los, ne…..

Wo die Weser einen großen Bogen macht,
Wo der Kaiser Wilhelm hält die treue Wacht,
Wo man trinkt die Halben in zwei Zügen aus,
Da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus.
Refrain:
Wir zieh’n ins Weserland,
Ins schöne Heimatland,
Dich will ich lieben
Bis in den Tod.

Wo die krumme Diemel in die Weser fließt,
Wo der Jordan sprudelnd in die Bever schießt,
Wo man treibt den Kranken Gicht und Rheuma aus,
Da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus.
Refrain:

Muß Ich einmal in die weite Ferne zieh’n,
Treibt die Sehnsucht wieder mich zur Weser hin.
Von Hann-Münden fließt sie bis zum Nordseestrand
Dort ist meine Heimat, ist mein Vaterland.
Refrain:

Wenn ich einmal tot bin, schaufelt mir ein Grab,
In die Erde, die ich so geliebet hab.
Schreibt auf meinem Grabstein diese Worte auf:
Hier ward meine Heimat, hier ward ich zu Haus.
Refrain


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / Übersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2009-2010 Willi´s Erzählungen. All rights reserved.