Willi┤s Erzńhlungen
Willi┬┤s Erz├Ąhlungen » Blog Archive » Prunksitzung des CVWB….

Prunksitzung des CVWB….

Karneval 03 Februar, 2010

Wolle mer se roilosse? Joooaaaaa – nei mit se!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Leider wurde das Video bei YOU-Tube vom „Hineinsteller“ wieder entfernt.

Ich frage mich: Warum stelle ich die Prunksitzung erst in’s Internet, und nehme sie dann wieder raus. Der/Die jenige muss ein Beverunger gewesen sein, sonst h├Ątte die Zurschaustellung keinen Sinn. Das Selbige ist mir mit dem Umzug am Rosenmontag passiert: kurze Zeit drin – zack wieder raus.
Wenn ich auch so handeln w├╝rde: habbta alles cheslen, chut, dann wech mitse!!
Hier geht es um Beverungen – einmal drin, immer drin….(oda, wird damit dann kein Cheld vadiehnt?)
Musste ma chesacht werden…..

Beverunger Rundschau :

Der Startschuss f├╝r die hei├če Phase der Session 2009/2010.
400 begeisterte Zuschauer sahen ein farbenfrohes Spektakel auf der B├╝hne der Beverunger Stadthalle. Die B├╝hnenbauer hatten im Vorfeld wieder eine tolle Arbeit geleistet und frei nach dem Carnevalsmotto ÔÇ×Deutschland funktioniert, wenn die Narrenschar regiert!ÔÇť einen riesigen Bundesadler mit CVWB-Narrenkappe aufgestellt.
Scharfz├╝ngige B├╝ttenreden, spritzige Tanzeinlagen und gekonnte Gesangsvortr├Ąge bestimmten den Abend in Beverungen. Mit viel Herzblut waren die Akteure bei der Sache. Es steckte viel Arbeit in den Beitr├Ągen. Das wurde vom farbenfroh verkleideten Publikum entsprechend mit viel Beifall honoriert.
Sitzungspr├Ąsident Dr. Michael Buxton hatte ein 22 Punkte umfassendes Programm anzuk├╝ndigen. Der Zahnarzt aus Lauenf├Ârde ist nie um einen Spruch verlegen und lieferte eine gekonnte Moderation ab. Musikalisch unterst├╝tzt wurde er von der bew├Ąhrten ÔÇ×Timo Schuster BandÔÇť.
Mit dem traditionellen Einmarsch der Garden und des Prinzenpaares des CVWB, Kathrin die Regierende (Schellartz) und Michael der Triumphierende (Kiel), begann der gro├če Abend der Carnevalisten.
In ihrer ├Ąu├čerst am├╝santen Regierungserkl├Ąrung die beiden Regenten auf aktuelle Themen, wie den Freibadbau, die Aktivierung des Wochenmarktes oder gar die Stadthallenp├Ąchterfrage ein.
Dann fiel der Startschuss f├╝r das Unterhaltungsprogramm. Erstmals durfte die Kinderprinzengarde ihr K├Ânnen bei der Prunksitzung zeigen. Das hatte seinen guten Grund: Sie pr├Ąsentierten die schicken neuen Gardeuniformen. Zahlreiche Sponsoren hatten sich an der Initiative von Beate Sagel und Bernadette Buxton beteiligt und durch die Anschaffung des neuen Outfits das Unm├Âgliche m├Âglich gemacht. Die Freude dar├╝ber war den Kindern anzusehen und dementsprechend hochklassig war die Darbietung des Gardetanzes nach Hits der 70er Jahre. Apropos Gardetanz, nat├╝rlich durften auch die Juniorenprinzengarde und die Prinzengarde ihre neuen Garde- und Showt├Ąnze pr├Ąsentieren, die sie in m├╝hevoller Kleinarbeit in den letzten Monaten einstudiert hatten. Schade war es allerdings f├╝r das neue Funkenmariechen Melina Konzek. Es musste aus gesundheitlichen Gr├╝nden passen. Dabei hatte Melina sich so sehr auf ihren ersten gro├čen Auftritt gefreut.
T├Ąnzerisch wurde auch sonst einiges geboten. Die Dancing Queens (M├╝tter von Gardem├Ądchen) tanzten nach einem Medley aus Musical-Hits und die Wild Dancer aus W├╝rgassen ├╝berzeugten durch eine ausgefeilte Choreografie, die sich mit dem Thema ÔÇ×Zimmerm├Ądchen und PutzfrauenÔÇť befasste. Auch der Elferrat bestach durch eine klassische Ballettperformance. Im T├╝t├╝ tanzten sie den ÔÇ×SchwanenseeÔÇť von Peter Iljitsch Tschaikowsky. Bemerkenswert bei den Herren, die langen Unterhosen unter den T├╝t├╝s.
Was w├Ąre eine Prunksitzung ohne B├╝ttenreden. Den Anfang machte Karl-Heinz Dreier – ÔÇ×der Mann f├╝r alle F├ĄlleÔÇť – er witzelte an diesem Abend ├╝ber seine unz├Ąhligen Di├Ąten. F├╝r Anita B├Âhner und Lena Hartmann aus Jakobsberg war es eine Premiere. Sie wussten als ÔÇ×typischeÔÇť Blondinen zu ├╝berzeugen und rissen die Zuh├Ârer zu Lachsalven hin.
Die Tiefenbohrer Mike (Dr. Michael Buxton) und Bonsai (Wolfgang Driehorst) lie├čen sich in ihrem Zwiegespr├Ąch ├╝ber die Monopol├Ąu├čerungen der Kulturgemeinschaft aus und witzelten ├╝ber den Baubeginn des Einkaufsmarktes in Lauenf├Ârde und die dortigen Einheitsgemeinde-Wahlen.
Das Duo ÔÇ×RAMAÔÇť (Rainer Hempel und Martin Buhmann) gefiel an diesem Abend gleich zwei Mal- als ÔÇ×KackefahrerÔÇť und als ÔÇ×Blues-BrothersÔÇť.
Besonders viel Beifall erhielten Andr├ę Lindner, Benjamin Lust und Michael Schwarz, die drei K├╝nstler vom befreundeten Carnevalsverein aus Mellingen. Als ÔÇ×die 3 Ten├ÂreÔÇť schienen sie die Schwerkraft zu ├╝berwinden und blieben wie angenagelt mit den F├╝├čen am Boden. Bemerkenswert war auch ihre Wasserballetteinlage. Hinter einem gespannten Tuch tauchten sie immer wieder hervor und lie├čen den Eindruck einer Schwimmdarbietung in einem Pool entstehen. Tosende Zugaberufe f├╝r beide Darbietungen waren der gerechte Lohn f├╝r starke Beitr├Ąge.
Heike Sobireg kam an diesem Abend als Solistin. Die Gesangsstarke junge Dame aus W├╝rgassen riss das Publikum mit Liedern von Gloria Gaynor und Tina Turner mit.
Nat├╝rlich waren die Wesergardisten wieder dabei. Sie feierten an diesem Abend 10-j├Ąhriges Bestehen und gaben ihre bekanntesten Hits (ÔÇ×Im Himmel ist der Teufel losÔÇť, ÔÇ×Ganz egal, einfach lebenÔÇť und ÔÇ×Carneval, CarnevalÔÇť) zum Besten. Sie sorgten auch f├╝r das fulminante Finale des gro├čen Carnevalabends.
Der Carneval-Express hat ordentlich Fahrt aufgenommen. Schnallen Sie sich an und genie├čen Sie die kommenden Highlights der Session.

Bilder gibt es hier zu sehen:

www.beverunger-rundschau.de  und dann:

http://www.beverunger-rundschau.de/?show_gallery_detail=128&sess_gal=27341

Kommentare sind deaktiviert.

´╗┐
Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / ├ťbersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2009-2010 Willi┬┤s Erz├Ąhlungen. All rights reserved.