Williīs Erzšhlungen
Willi¬īs Erz√§hlungen » Blog Archive » Zeitgeschichte auf platt

Zeitgeschichte auf platt

Zeitgeschichte auf platt 29 September, 2010

Damit Ihr/wir nicht so ganz einrosten, geht es weiter mit Hartwig Drope und seiner „Zeitgeschichte vorwiegend platt“….

Die Wette um den großen Hecht (Holzminden)

¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬† (…..diese zwei stellen EINEN kapitalen Hecht dar….)

In Holzminne w√ľren Fischer, d√§ harren ainen kollossoalen Hecht efongen. D√§ soll an dr√ľttig Pund ewogen hebben. Niun underhoalt se sek, wi se den am besten fertigmoaket, se willt ne n√§mlich nich verk√§pen. Se sin in` Wirtshiuse un drinket ainen K√∂men noa’n annern.√∂ Doa s√§cht d√§ Wirt: „Stellt j√∂k nich seo an, ek kenne ainen in Lenne, d√§ fr√§tt ’ne alleene upp, d√§ brauket kainen doateau!“ Dat wolln d√§ Fischer oaber nich gl√∂ben. D√§ Wirt s√§cht: „Wolln wai ’ne Wedde affsloten, √ľmme en Fatt Baier?“ Gaut, se slotet d√§ Wedde aff! D√§ Wirt settet sek mit dem Mann iut Lenne – dat was seo ainen, d√§ verkoffte witten Sand, d√§ ja freuer noch ebrauket wurd inne Stoben to straien – in Verbindunge. D√§ h√§t es√§cht: „Ek will et verseuken, wenn d√§ Hecht nich teau swoar is, denn will ek mek doa man moal anmoaken!“ Se hebbet en Termain bestimmt, d√§ Mann kamm. Vorher hebbet se oaber s√§cht: „Wai willt ’ne in verschidenen Geschmack fertigmoaken. Wenn wai den uppn Disch settet, d√§ werd ’ne ja teoveel.“ D√§ Mann, d√§ f√§nget an teo √§ten un teo √§ten un schli√ülich s√§e hai:

„Wo blifft denn naun d√§ Hecht? Wenn d√§ niun oaber nich balle k√ľmmt, denn kreig ek ’ne nich alle!“ Doa is d√§ Hecht all l√§ngst von √ľhne vertehrt ewest.

D√ľsse Geschichte soll woahr sin, d√§ soll sek seo √ľmme nigentaihnhundert in Holzminne teauedr√§gen hebben.

¬†¬†¬†¬† ¬† (…stellt Euch bitte statt der Curry-Wurst einen kapitalen Hecht vor. Danke!)

Kommentare sind deaktiviert.

ÔĽŅ
Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / √úbersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2009-2010 Willi¬īs Erz√§hlungen. All rights reserved.